Publikationen

Gegenwart und Geschichte der Deutschmeistervereine,
Wien 1996

48 Seiten, B4-Format, s/w bebildert – im Eigenverlag
Druckerei Menzel & Co GesmbH,
Schönbrunner Schloßstr. 25,
1120 Wien
Preis EUR 6

Wesen und Bedeutung der Deutschmeistervereine im 19. und 20. Jahrhundert werden in diesem Werk ausführlich behandelt. Eine Auflistung der Gedenkstätten zum Thema Deutschmeisterregiment durch verschiedene private und öffentliche Institutionen wird hier darzulegen versucht.


300 Jahre Regiment Hoch- und Deutschmeister,
Wien 1996

16 Seiten, A5-Format, s/w bebildert – im Eigenverlag
Druckerei Püls,
Mollardg. 85a,
1060 Wien
Preis EUR 3

Zu den Feierlichkeiten 300 Jahre Regiment Hoch- und Deutschmeister im Jahre 1996 wurde durch den DMB ein umfangreiches Programmheft mit einem Einlegeblatt in englischer, französischer und italienischer Sprache gestaltet.


300 Jahre Regiment Hoch- und Deutschmeister 1696 – 1996,
Wien 1999

180 Seiten, B4-Format, s/w bebildert
im Eigenverlag
Heeresdruckerei, Arsenal, 1030 Wien
Preis EUR 10

Anlässlich der Feierlichkeiten 300 Jahre Hoch- und Deutschmeister hat der Deutschmeisterbund Wien im Jahre 1996 verschiedene Beiträge zur Geschichte der Deutschmeister gesammelt und in einem Buch mit nur einer Auflage von 500 Stück veröffentlicht. 1999 ist die 2. erweiterte und verbesserte Auflage in einer Höhe von 2500 Stück erschienen.
Das Werk behandelt hier nicht unmittelbar die Geschichte des dreihundertjährigen Bestandes eines der berühmtesten Regimenter Europas, sondern dringt in verschiedene Zeitepochen ein und bringt uns Details und Ausschnitte aus der Deutschmeistergeschichte näher, die zum Teil gänzlich unbekannt sind.
13 Autoren aus den verschiedensten Bereichen lieferten 15 Beiträge zur Geschichte aber auch zur Gegenwart des Deutschmeisterregiments. Als besonders interessant und umfangreich stellen sich die Beiträge des Deutschordenspriesters Dr. Demel dar, der einen Überblick und neue Erkenntnisse zur Geschichte des Deutschen Ordens und seines Regiments Hoch- und Deutschmeister bis in die heutige Zeit präsentiert und des Musikpädagogen Dr. Anzenberger, der eine fundierte Arbeit zu den Kapellmeistern der Deutschmeister abliefert. Weiters haben etliche Autoren aus dem Kriegsarchiv detaillierte Geschichten aus der k. u. k. Zeit erzählt.
Ein leicht verständliches zum großem Teil wissenschaftliches Werk, das kurzweilig zu lesen ist und einen weiteren Überblick zur mannigfaltigen Geschichte der Hoch- und Deutschmeister liefert.